Gelungener Wiedereinstieg ins Training – alles was du wissen musst!

Wiedereinstieg ins Training

Endlich ist es so weit: nach 7 Monaten Schließung könnt ihr wieder in unserem Fitness Standort trainieren!

Wir wollen dir gerne zuerst zeigen, wie du ab sofort wieder in deine Trainingsroutine kommst und dein Trainingslevel schnell steigerst. Mit diesen kleinen Tipps für den Alltag kommst du spürbar besser ins Training.

Zurückfinden in die alte Trainingsroutine – „consistency ist the key“

Für viele ist es zuerst wichtig, das Training wieder regelmäßig im Alltag einzuplanen. Feste Trainingstage und Uhrzeiten können dabei helfen. Auch den Trainingstermin zwischen anderen verbindlichen Terminen, wie z.B. in der Mittagspause, einzuplanen, ist für einige hilfreich.

Sich neue und realistische Ziele für die nächsten 1-3 Monate zu setzen, kann ebenfalls sehr motivieren.

Für schnellere Fortschritte Übertraining vermeiden

Die Routine ist kein Problem für dich und du willst am liebsten direkt da weitermachen wo du vor 7 Monaten aufgehört hast? Dieser Anspruch kann jedoch schnell zu einer Enttäuschung führen. Grade für die schnelle Leistungssteigerung ist genügend Regeneration wichtig. Gib deinem Körper genug Zeit für die notwenigen Anpassungsprozesse. Wir Trainer sorgen im Training dafür, dass die Intensität nicht zu stark ist. Denn selbst, wenn du die Muskel- und Willenskraft hast um an deine Grenzen zu gehen, müssen sich erst dein zentrales Nervensystem, deine Gelenke und Sehnen an die neuen Trainingsreize anpassen.

3 Tipps für den schnellen Wiedereinstieg

Ausreichend Regeneration:

Muskelaufbau geschieht nicht im Training, sondern in den Tagen darauf. Optimal ist es daher, wenn du zwischen unserem intensiven Ganzkörpertraining 2 – 3 Erholungstage einplanst.

Um die Regeneration aktiv anzuregen, hilft es an Tagen nach dem Training leichte Bewegung, wie Spaziergänge und Fahrradfahren einzubauen. Dadurch wird die Muskulatur mehr durchblutet und mit Nährstoffen versorgt. Gleichzeitig werden Stoffwechselendprodukte schneller abtransportiert.

Mit dem gleichen Prinzip regen auch die Kältekammer und Infrarotkabine im Standort Recover die Regeneration an.

EMS Training 4 Wochen kostenlos testen

Mach dich stark und gesund. Investiere 30 Minuten EMS Training pro Woche zur Stärkung deines Körpers.

Ernährung: Genug Kalorien und Protein.

Muskeln sind ein Luxusgut für unseren Körper, denn sie verbrauchen mehr Energie! Auch ihr Aufbau kostet Energie und wird nur durchgeführt, wenn der Körper sich diese Investition leisten kann.

Mit einer Ausnahme: für Trainingseinsteiger ist es auch während einer moderaten Diät möglich, Muskeln aufzubauen. Viele wollen nach dem Lockdown am liebsten beides gleichzeitig: Abnehmen und fitter werden (Muskeln aufbauen). Was jetzt auch möglich ist! Ausreichend Protein wird immer als Baustoff für die Muskulatur, Sehnen und Bänder benötigt. Der Richtwert liegt hier bei ca. 1,6g Protein pro Kilogramm Körpergewicht, pro Tag (dies variiert aber von Person zu Person).

Ausreichend Schlaf:

besonders am Trainingstag und am Tag darauf lohnt es sich 8 Stunden (oder mehr) zu schlafen. Da die Regenerationsprozesse verstärkt im Tiefschlaf stattfinden.

Dank dem Muscle-Memory-Effect schnell wieder in Form

Zum Glück fängt man nach der langen Pause nicht bei Null an! Auch wenn es sich am Anfang so anfühlt.

Der Muscle-Memory-Effect sorgt dafür, dass sich die Zellen quasi an bereits durchlebte Prozesse erinnern und eine Anpassung schneller erfolgt, als wenn man noch nie trainiert hat. Dieser Effekt wird auch als „Muskelgedächtnis“ bezeichnet.

Es konnte sogar gezeigt werden, dass das Trainingslevel doppelt so schnell gesteigert wird, wie bei Anfängern. Also keine Angst, wenn du wieder ins Training kommst! Wir starten extrem gerne erneut mit dir und arbeiten an deinen Zielen, welchen du jeden Tag näherkommen wirst.